Currently browsing

Januar 2014

Pioniere bei der Arbeit

Heute bin ich beim Arbeitskreis Elektromobilität der Elektro-Innung Berlin im Berliner Energie Zentrum BEZ eingeladen gewesen. Leider habe ich die Teilnehmer der Veranstaltung mit meinem Wortbeitrag etwas gelangweilt, weil er an ihrem Thema vorbei ging. Schade, dumm gelaufen. Aber dennoch gab es für mich interessante Kontakte und Erfahrungen. Gemeinsame Aufgaben …

Ladekarten-Quartett: Wege zum Strom

Ladesäulen lassen sich natürlich nicht umsonst installieren und Strom kann man nicht ewig kostenlos anbieten. Für einige Anbieter macht es noch Sinn und ist eine recht preiswerte Imagewerbung. Für manche gehört umweltbewusstes Handeln und dessen Förderung ohnehin zur Firmenphilosophie. Aber vermutlich ist es mit dem kostenlosen Strom spätestens dann vorbei, …

Lademöglichkeiten – Beispiel Berlin

Wer in diesem unseren Lande an öffentlichen oder zumindest öffentlich zugänglichen Ladesäulen sein Auto laden möchte, muss sich heute noch ausgiebig vorbereiten. Es ist nicht von sich aus klar und verständlich, wie das Ganze funktioniert. Da mischen Politik und Konzerne mit, es gibt Kooperationen, private oder gewerbliche Initiativen und auch …

Autos, zur Sonne, zur Freiheit!

Wir brauchen eine Menge Energie im Straßenverkehr. Das steht ja nun mal fest. Weit über 50 Millionen Tonnen Treibstoffe werden dafür jährlich allein in unserem Land verbrannt. Navigare necesse est „Seefahrt tut not“, wussten schon die alten Römer. Auch für uns ist die Mobilität sehr wichtig. Sozusagen „Autofahre necesse est“. …

Wünsch dir was …. Ladesäulen!

Wenn ich einem Bekannten erzähle, dass ich ein Elektroauto bestellt habe, lautet die Standardfrage meistens: „Und, wie weit kommst du damit?“ oder „Wo kannst du das denn aufladen?“ Beim Thema „Neues Auto“ wurde mir sonst noch nie als erstes die Frage gestellt, wieviel der Tank fasst oder an welcher Tankstelle …

Quo vadis, ADAC?

„Wohin willst du, mein Club?“ könnte man fragen. So ganz klar scheint das den Beteiligten nicht zu sein, was die Elektromobilität betrifft. Begrüßenswerte Initiative So bietet der ADAC seit 2011 kostenlose Lademöglichkeiten für Elektroautos an. Die Freischaltung der Ladesäulen erfolgt auf Nachfrage durch die Mitarbeiter in den jeweiligen Geschäftsstellen. Dazu …

Elektroauto in der Gemeinschaftsgarage

Vermutlich wird nicht jeder Mitbürger, der sich ein Elektrofahrzeug wünscht, über einen Stellplatz auf dem eigenen Grundstück oder sogar über eine Garage mit Stromanschluss verfügen. Dort wäre es ja relativ unkompliziert, einen Anschluss einzurichten, an dem das Fahrzeug über Nacht aufgeladen werden kann. Egon braucht einen Plan In den Großstädten …

ZOEs Ladesystem: Flexibel wie ein CHAMELEON

Entscheidende Eigenschaften eines Elektrofahrzeugs sind meiner Ansicht nach seine Reichweite und die Möglichkeiten zur Aufladung. Zugegeben: Auch Preis, Raumangebot, Ausssehen und Fahrspaß spielen eine Rolle. Aber jede Nutzung setzt voraus, dass man genügend Energie dafür zur Verfügung hat. Der Altag ist kein Problem An den meisten Tagen im Jahr spielen …

Die Tankstelle zu Hause

Der eigene Stellplatz ist sicherlich der beste Ort, um ein Elektroauto zum Beispiel über Nacht zu laden. Bei den aktuellen Fahrzeugen mit Akkus um die 20kW klappt das schon an einer üblichen Schuko-Steckdose. Dafür werden bei den meisten Fahrzeugen geeignete Kabel mitgeliefert. Die Ausnahme bildet derzeit die ZOE. Erst im …