Elektrische Foren, Blogs & andere Medien

Da haben wir es doch bequemer als die alten Römer: Wir können diverse Foren besuchen, ohne extra die Sandalen anziehen zu müssen. Aber jede Sesterze hat nun mal auch zwei Seiten und deshalb bleibt uns auch heute noch die Qual der Wahl. Immerhin müssen wir die aufgezeichneten Bemerkungen unserer Zeitgenossen nicht erst aus dem Lateinischen übersetzen (Gott sei Dank, wie habe ich es gehasst…).

Weiter unten habe ich Medien gelinkt, die ich für interessant oder witzig halte.

Foren, Blogs…

Zur Orientierung hier einige Beispiele, die ich bei der Suche nach Informationen zur Elektromobilität gefunden habe. Die Seiten einfach nur aufzulisten, erscheint mir jedoch oft nicht ausreichend. Jede Adresse hat so ihre Besonderheiten und bestimmte Schwerpunkte und daher können einige Bemerkungen dazu vielleicht die Auswahl erleichtern. Der Link zur betreffenden Seite steckt jeweils in der Überschrift.

Die Reihenfolge der Nennung stellt übrigens keinerlei Wertung dar, sondern repräsentiert lediglich, wann ich mich näher mit der Quelle beschäftigt habe. Wer sich hier nicht wiederfindet, soll bitte nicht gekränkt sein. Ich habe seine Seite halt nur noch nicht gefunden. Ich will jedoch versuchen, diese Liste aktuell zu halten und nach und nach zu erweitern.

ZoePionierin.de http://zoepionierin.de/

In diesem Blog geht es in erster Linie um die ZOE, das ist klar. Jana Höffners Interesse ist aber dem Thema Elektromobilität stärker und in allen Bereichen zugewandt.
Die Artikel und Berichte beschäftigen sich aus dem Raum Stuttgart und BW heraus mit allen Aspekten des elektrischen Alltags. Viele Tipps und Erfahrungen aus der Praxis sind hier zu finden, dazu Fahrberichte und Tests der gängigen Fahrzeuge auf dem deutschen Markt.

Hervorzuheben ist die Tatsache, dass der Blog an sich und die enthaltenen Beiträge keinem wirtschaftlichen Zweck dienen. Das sagt die Autorin ganz ausdrücklich und ihre Beiträge spiegeln das auch wieder.

Fazit: Hier kann man sich neutral über das Thema informieren und findet gut geschriebene Beiträge und Kommentare. Der Schwerpunkt ZOE ist deutlich, jedoch bildet dies kein Hindernis für eine sachliche Beschäftigung mit der Elektromobilität im Allgemeinen.

(Wie man meinem eigenen Blog entnehmen kann, war die „ZoePionierin“ der Auslöser und Vorbild für das eigene Engagement mittels dieses Mediums.)

GoingElectric http://www.goingelectric.de/

Für mich und viele andere Interessierte das Forum für Elektromobilität. Die Hauptseite wird ganz offensichtlich von mehreren Autoren geschrieben und ist wie ein Nachrichtenmagazin gestaltet. Viele Artikel beziehen sich auf andere Publikationen, zitieren und kommentieren diese. Wohl nur ein Teil der Kosten wird mit überwiegend zum Thema passender Werbung finanziert. (Update: Na gut, inzwischen trägt sich die Seite vermutlich oder verdient sogar Geld…)

Besonders empfehlenswert: Stromtankstellen-Karte, -Routenplaner und -Statistik und ein ausführliches Wiki zu Fahrzeugmodellen, Ladetechnik und Betreibern.

Wann immer man eine längere Fahrt plant, hilft ein Blick in das Verzeichnis der Ladepunkte. Durchgeführte Ladevorgänge werden von vielen Nutzern dokumentiert und geben daher gut den jeweiligen Zustand der Lademöglichkeit wieder. Das Auffinden der Ladesäulen wird durch Fotos vereinfacht, Tipps und Hinweise zur Freischaltung etc. gegeben.

In den Foren von GoingElectric findet man zu beinahe jedem Thema und Ereignis, das mit Elektromobilität zusammenhängt, einen dazu passenden Eintrag oder eine Diskussion. Somit hat sich die Website zu einer Instanz entwickelt, die man in allen diesbezüglichen Fragen zu Rate ziehen kann.

Fazit: Durch das umfangreiche Angebot an aktuellen Fakten zur Ladeinfrastruktur sowie die große Zahl der Beiträge zu allen Themen und Fragen der Elektromobilität ist GoingElectric eine lohnende Quelle für jedwede Recherche. Wenn es dieses Medium nicht gäbe, müsste man es sofort erfinden.

Elektroautor http://www.elektroautor.com

Blog aus Österreich mit einem breit angelegten Angebot von Themen: Meinungen, Veranstaltungshinweise, Testberichte, sachliche Erläuterungen, Historisches usw.. Ich bin bei der Suche nach Erfahrungsberichten für den e-Up darauf gestoßen. Ein Gastautor kommt hier zum Zuge und schreibt das „1. bayrische e-Up! Tagebuch“. Sehr amüsant zu lesen.

Neue Beiträge erscheinen beinahe im Tagesrythmus. Die Inhalte sind oft so aktuell, dass man sie so ohne weiteres in keiner anderen Quelle findet. Keine Ahnung, was der Elektroautor alles liest und durchforstet, um an die Themen zu kommen.

Auch der Elektroautor schaltet Werbung und unterhält sogar einen Shop. Ich finde das grundsätzlich jedoch völlig legitim, denn der Betrieb eines solchen Blogs nutzt Vielen und kostet doch einiges an Zeit und Unterhalt.

Fazit: Lesenswert, informativ und amüsant. Eine Illustrierte der Elektromobilität mit einem breiten Spektrum an Information.

elweb http://www.elweb.info/

Im elweb besteht eine Plattform, auf der kurz und sachlich Informationen zur Elektrobobilität ausgetauscht und bereitgestellt werden. Kein Schnickschnack, keine gefällige Gestaltung, sondern Fakten in Textform sind die Merkmale dieser Seite.

Viele Zitate aus unterschiedlichsten Quellen bilden mit Kommentaren versehen den Kern der News. Hier kann man Diskussionen über wichtige Themen ebenso finden wie etwas durchgeknallte Schlagabtausche von Nerds und Geeks…

Fazit: Nicht für Jeden etwas, aber etwas für Jeden.

ZOE elektrisierend http://www.zoe-elektrisierend.de/

Viele praktische Tipps und eine Menge Verweise auf Artikel in allen gängigen Medien machen den Blog von René Auberger zu einer sehr lohnenden Lektüre. Ob man sich also mit dem Gedanken an die Anschaffung eines Elektroautos trägt oder bereits elektrisch fährt und an den Erfahrungen anderer teilhaben möchte, bei ZOE elektrisierend findet man dafür interessante und einleuchtend geschriebene Beiträge. Eine gute Prise Ironie und Humor würzt die sachlich korrekte Information.

Die Seite überzeugt durch Sorgfalt und Umfang der Inhalte. René Auberger verwendet offensichtlich viel Mühe darauf, aktuelle Links zu anderen Foren und Blogs zu pflegen.

Fazit: Unbedingt ein Lesezeichen setzen, denn hier findet man entweder einen Beitrag oder einen Link zu gesuchten Informationen rund um’s Elektroauto. Und auch einfach zum Schmökern ist der Blog empfehlenswert.

Elektrofahrer http://www.elektrofahrer.ch/

„Die Zukunft hat bereits begonnen… wir fahren mit Strom!“ ist das Motto eines jungen Forums, das die Plattform für die Elektromobilisten der Schweiz werden möchte. Aller Anfang ist jedoch schwer, daher ist jede Umterstützung im Sinne von Threads und Diskussionen hilfreich.

Fazit: Die Schweiz? Das wäre ja auch mal eine hübsche Tour mit der ZOE…

Elektroauto Renault ZOE http://www.elektroauto-zoe.de/

Wer darüber nachdenkt, sich ein Elektroauto anzuschaffen, findet in diesem Blog Erfahrungen, Problemlösungen und witzige Artikel zur Nutzung eines solchen aus der Sicht eines selbständigen Webentwicklers. Das ist kurzweilig, weil gut formuliert und hilfreich, weil die ganz typischen Fragen beantwortet werden. Und zwar ganz praktisch aus erster Hand, nachvollziehbar und gut begründet.

Autor Stephan Hilchenbach aus der Nähe von Hannover bietet dort nicht nur Tipps, Antworten und Entscheidungshilfen, sondern anderen E-Auto-Fahrern „auf Fahrt“ auch Strom aus der eigenen CEE-Steckdose an.

Fazit: Lesenswert und humorvoll, mit Hinweisen zu Literatur und anderen Informationsquellen

Ratgeber Elektroautos https://www.ratgeber-elektroautos.de/

Auch hier glänzt Stephan Hilchenbach mit einer sehr akribischen Sammlung und einer übersichtlichen Darstellung von Daten der erhältlichen Elektroauto-Typen, Ladetechnik und Bezahlverfahren. Die kostenlosen Leistungen sind auch mit einem kommerziellen Beratungsangebot verbunden, das man bei Bedarf in Anspruch nehmen kann und ergänzt um die GeoingElectric-Karte der Ladestationen.

Fazit: Sehr kompakt für den Überblick und zusätzlich mit der Option zur individuellen Beratung

WKM oder „Warum kein Mercedes?“ https://warum-kein-mercedes.de/

Wie ein Mercedes-Fan zum Tesla kommt? Die Geschichte dazu ist frisch, sachlich und verfügt durchaus über Romanqualität. Sie liest sich einfach gut!

Die Beweggründe für den Blog von Autor Erik Schneider kann man gut nachempfinden: Da ist einer in der Mitte (!) des Lebens angekommen, kennt seine Vorlieben und Abneigungen und dann krempelt eine Routinefrage einen eher nebensächlichen Bestandteil des Lebens plötzlich völlig um, rückt ein Elektroauto in den Fokus. Wer kommunikativ genug ist, um solch ein überraschendes persönliches Erlebnis den Anderen mitteilen zu müssen, der schreibt dann heutzutage auch schon mal einen Blog…

Fazit: Eine Lektüre, die Spaß macht, mit einer Story, die einigen Fahrern von Elektroautos bekannt vorkommen dürfte.

…und andere Medien

Lagerfeuergeschichte 2030

Witziges Video, in dem ein Vater seinen Töchtern eine Gruselgeschichte über vergangene Zeiten erzählt.

Auf YouTube veröffentlicht am 08.09.2017 von FleetCarma.

Elektromobilität: Hype oder Revolution?

Vortrag von Prof. Dr. Markus Lienkamp, Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik, Technische Universität München (Video) gehalten auf dem 8. Energiepolitischen Workshop „Elektromobilität – Mobilität der Zukunft?“, 6.07.2017.

Auf YouTube veröffentlicht am 12.07.2017 (ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V.).

„Ich muss noch kurz mein Handy tanken!“

Witziger Werbespot von Renault (Video)

Bei der gezeigten ZOE handelt es sich offensichtlich noch um die Studie bzw. den Prototyp. Sie hat zum Beispiel noch LED-Scheinwerfer und ein Glasdach (Seuftz!).

Auf YouTube veröffentlicht am 09.10.2011.

Revolution der Automobilindustrie

Vortrag von Lars Thomsen, Zukunfts- und Trendforscher (Video) gehalten auf der 26. internationalen „Motor und Umwelt“-Konferenz der AVL List GmbH am 12. Sep. 2013 in Graz, Österreich.

Auf YouTube veröffentlicht am 11.10.2013.

Biosprit und Elektrotalk

Ein Unikum unter den Tesla-Fans ist sicherlich der Youtube-Blogger Horst Lünen, hauptberuflich im Versandhandel mit Spirituosen tätig und ursprünglich bekannt durch seine launigen Whiskyverkostungen vor laufender Kamera. Der promovierte Ingenieur für Luft- und Raumfahrttechnik plaudert in seinen Videos sehr selbstbewusst und mit breitem Wissen über … eigentlich alles.

Besonders bemerkenswert sind jedoch seine Filme zum Thema Elektromobilität, auf einzigartige Weise mit flüssigen Brennstoffen verknüpft, die überwiegend kehlige schottische Namen tragen. Mir gefällt beides und das geht offenbar noch anderen so: Einige Zehntausend haben seinen Kanal abonniert und manche Beiträge wurden mehr als eine viertelmillion Mal angeklickt.

Zum Einstieg hier ein Beispiel (auf Youtube veröffentlicht am 18.09.2014). Aber Vorsicht, das kann unter Umständen länger dauern…

Elektroautos – Noch keine Erfolgsgeschichte

Beitrag des Bayerischen Fernsehens aus der Reihe „Faszination Wissen“ (Video)

Sendung vom 01.12.2014, 22:00 Uhr, Bayerisches Fernsehen, 29 Min.

„Haben Sie schon mal ein Elektroauto live und in Farbe vorbeifahren sehen? Nein? Kein Wunder, in Deutschland gibt es nämlich kaum welche. Warum ist das so, in einem Land mit weltweit führenden Automobilherstellern?“

Moderation: Gunnar Mergner
Autor: Christiane Streckfuß
Redaktion: Armin Olbrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.